Feierlicher Festgottesdienst zu Fronleichnam und Pfarrfest

Bei sommerlichen Temperaturen fand an Fronleichnam der Festgottesdienst erstmals nicht auf dem Plan, sondern vor der St.-Josef Kirche statt. Die Prozession führte – mit einer Statio am Seniorenheim des ev. Stiftes – durch die Vorstadt und endete mit dem sakramentalen Segen in der St. Josef-Kirche.

Nach dem Gottesdienst verweilten noch viele Gäste – wie auch schon am Mittwoch-Nachmittag/-Abend – in geselliger Runde beim Pfarrfest. Ein aufrichtiges Dankeschön an alle Helfer/-innen!

Dreífaltigkeitsfest

Wieder einmal hat der Laubacher Bürgerverein ein wirklich schönes Dreifaltigkeitsfest ausgerichtet. Nach dem Festgottesdienst gab es bei strahlendem Sonnschein ausreichend Gelegenheit zum Beisammensein und regem Austausch.

Caritasverband Koblenz feiert 100jähriges Bestehen

Am Gründungstag, dem 16. Mai (der übrigens auch der 120. Weihetag unserer Josefs-Kirche ist), feierte der Caritasverband Koblenz als ältester Ortsverband im Bistum Trier sein 100jähriges Bestehen zunächst mit einem Festgottesdienst, dem Bischof Dr. Stephan Ackermann persönlich vorstand. Anschließend fand im Klangraum des Bischöflichen Cusanus Gymnasiums der Festakt statt.

Eindrücke vom Katholikentag in Münster

Katholikentag Münster

Im Hauptgottesdienst des 101. Katholikentages in Münster haben wir gesungen: „Willkommen sind die Boten, die den Frieden verkünden.“ Das Foto ist unmittelbar nach diesem Gottesdienst entstanden.

Kardinal Reinhard Marx hat uns mit über 30.000 mitfeiernden Gläubigen in seiner Predigt dazu aufgerufen, sich nicht in die Sakristei zurückzuziehen, sondern in die Welt hinauszugehen und Zeugnis für Christus abzulegen. Beim Katholikentag in Münster sei es nicht um “Wohlfühlkatholizismus” gegangen, sondern um Selbstvergewisserung. “Wir wollen Instrument des Friedens sein”, betonte Marx und fügte hinzu, wenn nicht die Christen hinausgingen, wer sollte es dann tun? Mit dieser Aufforderung haben wir am Sonntagnachmittag die Heimreise zurück nach Koblenz angetreten.

Hinter uns liegen fünf ausgefüllte Tage, an denen wir ein Fest des Glaubens und des fröhlichen Miteinanders gefeiert haben. Wir haben uns in Podien, Werkstätten und Vorträgen mit dem großen Thema Frieden auseinander gesetzt, aber auch mit anderen drängenden Fragen, die uns Christen aktuell umtreiben. Beispielsweise, wie die Seelsorge in den immer größer werdenden pastoralen Räumen neu geordnet und strukturiert werden kann und welche Bedeutung den engagierten Laien dabei zukommt.  Wir haben in vielfältigen Gottesdienstformaten zusammen gebetet und gesungen.

Der Katholikentag stand unter dem Leitwort “Suche Frieden”. Als Boten des Friedens kehren wir zurück in unsere Gemeinde, in unsere Familien und an unsere Arbeitsplätze.

Heinz-Peter Wilbertz

 

 

Nacht der offenen Kirchen – Zeig Dein Kreuz

In der St. Josef-Kirche konnten die Besucher der Nacht der offenen Kirchen drei außergewöhnliche Angebote erleben. Zum Einstieg in den Abend trug Peter Markovic Auszüge aus seinem Gedichtband “Kreuzweg” – begleitet von Orgel- (Werner Mutschke) und Saxsophonimprovisationen (David Pompetzki,Tenorsaxophon) – vor.

Danach trug Rainer Neuendorf  (Seelsorger und Schauspieler) „Der Fall Judas“ – Ein Stück von Walter Jens – vor.

Den ganzen Abend über war außerdem die Gelegenheit die ausgestellten Kreuze im Kirchenraum und die damit verbundenen Geschichten zu betrachten.

Zum ausführlichen Bericht von Peter Markovix über die Kreuzweg-Improvisation bitte hier weiterlesen. (mehr …)

Feierliche Erstkommunionfeier in St. Josef

Unter dem Motto “Jesus hält uns alle zusammen” feierten 23 Kinder in der St. Josefs-Kirche ihre erste Hl. Kommunion. Beim anschließenden Gruppenfoto (Fotografin: Nicole Bouillon) strahlen sie mit der Sonne um die Wette.
Bereits am Vorabend feierten die Kommunionjubilare den 50.ten, 60.ten und sogar 80.ten Jahrestag ihrer ersten Hl. Kommunion. Einen herzlichen Glückwünsch an die Jubilare und an die Kommunionkinder!